Ohne Staking können institutionelle Krypto-Investoren der Inflation nicht entkommen

Wenn die institutionelle Finanzierung den Ausbau der PoS-Token-Märkte vorantreibt, möchte sie möglicherweise an Netzwerken teilnehmen und sie stolz besitzen.

Ohne Staking können institutionelle Krypto-Investoren der Inflation nicht entkommen

Bis 2021 verankerte sich der Proof-of-Stake (PoS) als Konsensmechanismus der Auswahl für brandneue und moderne Blockchains. Ethereum 2.0, Cardano, Solana, Polkadot, Terra Luna – 5 der 10 höchsten Base-Layer-Blockchains laufen auf PoS. Es ist leicht zu erkennen, warum PoS-Blockchains im Trend liegen: Die Fähigkeit, Token zu platzieren – die Überprüfung von Transaktionen und Einkommen ist eine Belohnung im Laufe von – ermöglicht es Anlegern, eine passive Rendite zu erzielen und gleichzeitig die Sicherheit der Blockchain-Community zu verbessern, in die sie investiert haben .

Während Blockchains unvorstellbare Fortschritte machen, ringen die monetären Dienstleistungen und Produkte für institutionelle Anleger darum, mitzuhalten. Von den 70 börsengehandelten Krypto-Waren (ETPs) auf dem Markt symbolisieren beispielsweise 24 den Besitz von Staking-Token, jedoch erzielen nur drei einen Ertrag aus dem Staking. ETP-Inhaber verpassen nicht nur die Staking-Rendite, sondern zahlen im Normalfall zwischen 1.8% und ein Paar von 3% an Verwaltungsgebühren.

Dieser Mangel an Staking bei ETPs ist jedoch verständlich, da der Mechanismus des Staking erfordert, dass Token für Intervalle gesperrt werden, die von Tagen bis Wochen variieren können – einschließlich der Komplexität eines Produkts, das einfach an Börsen handelbar sein soll.

9da07a575fe09b13d7869c52c2e519a0 - Ohne Staking können institutionelle Krypto-Investoren der Inflation nicht entkommen - 9

Verwandte: Das Staking wird einen Arbeitsnachweis zum Frühstück essen – hier ist der Grund

Wenn Sie die Staking-Rendite verpassen, halten Sie einen inflationären Vermögenswert

Für PoS-Token-Investoren ist das Fehlen einer Staking-Rendite größer als nur eine verpasste Alternative – es endet damit, dass sie einen extrem inflationären Vermögenswert halten. Da die an Staker gezahlte Rendite hauptsächlich aus aktuellen Token besteht, schrumpft jeder Teil der nicht eingesetzten Token im Vergleich zum gesamten Angebot ständig. Wie in einem Artikel von Messari definiert, symbolisieren Staking-Belohnungen nicht die Schaffung von Wohlstand, sondern eine faire Verteilung des Wohlstands – von passiven Inhabern bis hin zu Stakern.

66a6f197daadbaea81a635f14dc220a1 - Ohne Staking können institutionelle Krypto-Investoren der Inflation nicht entkommen - 11

Die Ironie hier ist, dass viele dieser institutionellen Anleger, die PoS-Token passiv halten, ursprünglich damit begonnen haben, innerhalb des Digital Asset House zu investieren, um sich gegen die Inflation von Eigentum der realen Welt abzusichern, und jetzt erleben sie noch höhere Inflationsbelastungen auf ihre PoS-Token.

Laut Staked beträgt der typische Preis für die Bereitstellungsinflation für die höchsten 25 PoS-Token rund 8 %, was weit über den realen Zahlen liegt. Währenddessen erzielen Token-Staker Renditen über dem Inflationspreis, da die Belohnungen nicht nur aus neu erstellten Token bestehen, sondern zusätzlich Transaktionsgebühren. Auf Common verdienen Staker 6.4 % pro Jahr an tatsächlicher Rendite. Der Unterschied liegt auf der Hand: Passive Inhaber unterliegen einer Inflationsrate von 8.2% auf ihre Finanzierung, wobei sie wahrscheinlich 1.8% bis 2.3% an Verwaltungsgebühren zahlen, wenn sie über ein ETP investieren, während Staker 6.4% der tatsächlichen Renditen erzielen.

Verwandte: Ethereum 2.0 Staking: Informationen eines Neulings über Methoden zum Abstecken der ETH

Investoren müssen an Blockchains teilnehmen und sie stolz besitzen

Der Wert einer Blockchain-Community ergibt sich aus ihrer Fähigkeit, sich als Abwicklungsschicht zu verhalten, die neue Transaktionen sicher in das dezentrale Hauptbuch einschließt. Diese Fähigkeit hängt von einer weit verbreiteten und dezentralisierten Community-Teilnahme ab – daher ist eine PoS-Blockchain einfach so sicher, da die Vielzahl der Tokens eingesetzt wird, die im Wesentlichen zur Bestätigung von Transaktionen eingesetzt werden. Das passive Halten von PoS-Token und das Niemalen von Einsätzen schmälert den Wert der Community, was nicht mit den Bestrebungen der Anleger übereinstimmt.

Aufgrund dieser Entwicklung des Eigentums unter der Verwaltung von PoS-ETPs wird leider ein abnehmender Anteil der Token-Bereitstellung zusammen mit viel weniger sicheren Blockchains symbolisiert. Da institutionelles Kapital in passive PoS-ETPs überflutet wird, sinkt der Anteil der gesamten Bereitstellung, der abgesteckt wird, was Anreize zur Verlängerung des Einsatzes schafft und die inflationären Ergebnisse für passive Inhaber verschlechtert. Wenn die institutionelle Finanzierung den Ausbau der PoS-Token-Märkte vorantreibt, möchte sie möglicherweise an den Netzwerken teilnehmen und sie stolz besitzen.

Die Komplexität der Blockchain zu abstrahieren ist schwierig, aber erreichbar

Zugegeben, das Abstecken wird kein einfacher Zug sein. Es beinhaltet eine sichere, betriebsbereite Infrastruktur mit wenig oder keinem Spielraum für Fehler, um sicherzustellen, dass die Grundlagen der Blockchain-Community eingehalten werden. Zum Glück gibt es derzeit viele kompetente Validatoren mit exzellenten Beobachtungsdaten, die die Arbeit des Einsatzes von Veränderungen für einen Teil der Belohnung übernehmen. Entscheidend ist, dass Validatoren Token ablegen können, ohne sie in Verwahrung zu nehmen, und als solche könnte eine der einfachsten Möglichkeiten für einen institutionellen Anleger sein, ihr Eigentum auch mit einem Validator abzustecken, der sich auf dem Konto eines Verwahrers befindet.

Letztendlich ist das Einkaufen von PoS-Tokens, ohne sie zu setzen, das moderne Gleiche, Geld unter die Matratze zu schieben. Auf Dauer macht es keinen finanzpolitischen Sinn. Die Teilnahme am Staking ermöglicht es institutionellen Anlegern, PoS-Token in ihre Portfolios aufzunehmen, ohne mit den Ergebnissen der Inflation zu kämpfen, während sie von der Sicherheit und dem Wert der zugrunde liegenden Blockchain der Krypto profitieren.

Henrik Gebbing ist Co-CEO und Mitbegründer von Finoa, einer europäischen Plattform für die Verwahrung digitaler Vermögenswerte und Geldanbieter für institutionelle Anleger und Unternehmen. Vor der Gründung von Finoa arbeitete Henrik als Berater bei McKinsey & Company und betreute Geldinstitute und High-Tech-Firmen auf der ganzen Welt. Er begann seinen Beruf mit einem Doppeldiplom in der Hightech-Abteilung der Siemens AG.

Jeder Händler, der Kryptowährung an der Binance-Börse handelt, möchte wissen, wie der Wert von Münzen ansteht, um in kurzer Zeit enorme Gewinne zu erzielen.
Dieser Artikel enthält Anweisungen wie Sie herausfinden, wann und welcher Coin an der nächsten „Pump“ teilnimmt. Jeden Tag ist die Community auf Telegrammkanal Crypto Pump Signale für Binance veröffentlicht 1-2 kostenlose Signale über die kommende „Pump“ und berichtet über erfolgreiche „Pumps“, die von den Veranstaltern der VIP-Community erfolgreich abgeschlossen wurden.
Diese Handelssignale helfen, innerhalb weniger Stunden nach dem Kauf der auf dem Telegrammkanal „Crypto Pump Signals for Binance“ veröffentlichten Coins einen Gewinn von 5 % bis 45 % zu erzielen. Machen Sie mit diesen Handelssignalen bereits Gewinne? Wenn nicht, dann probiere es aus! Wir wünschen Ihnen viel Glück beim Handel mit Kryptowährungen und möchten den gleichen Gewinn wie VIP-Benutzer des Crypto Pump Signals für Binance-Kanals erzielen.
William Adamson/ Autor des Artikels

Händler mit umfangreicher Erfahrung auf den Devisen- und Kryptowährungsmärkten. Trotz seines jungen Alters ist er bereits in weiten Kreisen als Profi im Bereich Financial Analytics und Trading bekannt, Experte am International Financial Center.

Kryptonachrichten und Pumpsignale für den Handel auf Binance
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar